Unser Team

Tina Ulfig

Tina Ulfig

Physiotherapeutin, Heilpraktikerin, Osteopathie (BAO), Diplom-Yogalehrerin

Menschen zu helfen ist ein wesentlicher Teil meines Lebens. So kam ich zur Physiotherapie, denn Anatomie und Physiologie haben mich schon immer interessiert.

Schnell kommt man als Physiotherapeut an Grenzen, denn es werden nicht alle Systeme des Körpers in die Behandlung einbezogen: das viszerale System, das craniosacrale System, die fasziale Zusammenhänge werden z.B. gar nicht betrachtet.

Mit dem Anspruch an einen ganzheitlichere Ansatz kam ich zur Osteopathie. Ich arbeite nun schon seit 6 Jahren als Osteopathin und Heilpraktikerin mit meiner eigenen Praxis im Zentrum von Mannheim.

Mit Yoga habe ich die perfekte Ergänzung zur passiven osteopathischen Behandlung gefunden. Mit den aktiven Bewegungen aus dem Yoga können Sie viele Systeme Ihres Körpers ansprechen. Es kommt zu einer besseren Durchblutung, mehr Beweglichkeit und einem verbesserten Stoffwechsel.

Ausbildungen
1999 – 2002 Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin
2003 – 2008 Berufsbegleitendes Studium der Osteopathie am Institut für angewandte Osteopathie (IfaO) in Mutterstadt mit Abschluss Osteopathie (BAO)
2008 – 2009 Ausbildung zur Heilpraktikerin mit erfolgreicher Abschlussprüfung am Gesundheitsamt Karlsruhe
seit 2011 Ausbildung zur Traditionellen Chinesischen Medizin (DGTCM)
2015 Sivananda Yoga-Lehrerausbildung, 200 Std. in Rudraprayag
Fortbildungen
2003 Krankengymnastik am Gerät
2005 Kinesiotape
2005 Craniomondibuläre Dysfunktionen
2007 Sportphysiotherapie (mit DSB-Lizens)
2009 Osteopathie in der Kinderheilkunde
2010 Ohrakupunktur
Berufserfahrung
2 Jahre selbständig tätig als Physiotherapeutin
7 Jahre angestellt in einer Physio-Praxis in Mannheim
3 Jahre physiotherapeutische Betreuung der Jungadler Mannheim
1 Jahr sportliche Betreuung der Adler Mannheim
Tobias Keller

Tobias Keller

Physiotherapeut, Osteopathie (BAO)

Nach der bestanden Prüfung zur manuellen Therapie und der Ausbildung für Chirotherapie nach Dr. Ackermann, wollte ich einfach mehr erfahren über Anatomie, Physiologie und Segment-Lehre. Deshalb begab ich mich auf den Weg zur eher holistischen Betrachtungsweise des Körpers.

Ich bin der Meinung, dass sich aus diesem Wissen Pathophysiologien einfacher herleiten lassen und dann effektiv und angepasst behandelt werden können.

Dem Patienten wird seine Problematik potentiell schlüssiger und adäquate Eigenmaßnahmen werden konsequenter durchgeführt, um die Behandlungserfolge zu konsolidieren.

Durch kontinuierliche Fortbildungen und bewusstes Arbeiten mit Patienten versuche ich mein Behandlungskonzept ständig zu verbessern und verfeinern.

Ausbildungen
2000 Examen Physiotherapie Karlsbad-Langensteinbach
2015 (geplant) Heilpraktiker in Ausbildung, Prüfung
Fortbildungen
2007 Zertifikat: Manuelle Therapie
2008 Zertifikat: CMD
2014 Heilpraktiker Fortbildung
2014 Biodynamische Fortbildung nach Pierre Reich „Die Wirbelsäule aus osteopathischer Sicht“
2015 Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos
Deutscher Sportbund, Olympiastützpunkt Heidelberg: Trainerschein C/B
Berufserfahrung
2004 bis heute Betreuung verschiedener Firmen und Privatkunden
2009 – 2012 Physiotherapeutische Leitung der betrieblichen Gesundheitsförderung der Mercedes Benz AG Mannheim
Anke Jacoby

Anke Jacoby

Somatic Yoga

Ich bin leidenschaftlich gerne vieles! Ob als Lehrerin für Somatic Yoga, Meditation & Achtsamkeit, Beraterin im Kulturmarketing oder als Wilde Möhre am Kochtopf: Kreativität, Inspiration, Lebendigkeit, Neugierde und Freude sind dabei meine größte Kraft.

Das tiefe Gefühl von Präsenz, organischem Bewegen und Hingabe, das ich selbst im Yoga finde, möchte ich weitergeben und Menschen begleiten, sich selbst im Einklang von Körper, Geist und Seele (wieder) zu entdecken.

Als Yogalehrerin zu arbeiten folge ich einem inneren Ruf. Ich mag es, Menschen über das Yoga in Verbindung zu ihrem Körper und Atem zu bringen, in Verbindung mit ihrem natürlichen, ureigenen Rhythmus.

Menschen zu inspirieren, sich mit viel Spaß, Neugierde und spielerisch selbst zu begegnen und sich auf neue Wege einzulassen, macht mir einfach große Freude.

Den Raum zu öffnen, für Bewegung, für Leichtigkeit, ein Wohlfühlen und für ein „Einfach sein“ fernab vom Funktionieren, von Müssen, Sollen und Dürfen, das ist meine größte Motivation.

Rosangela Calheiros

Rosangela Calheiros

Diplom-Yogalehrerin, Ballettmeisterin

Durch das permanente Fordern des Körpers kommt es oft zu Überlastung, Instabilität oder Überbeweglichkeit. Schmerzen sind an der Tagesordnung.

Erst am Ende meiner beruflichen Karriere habe ich Yoga als idealen Ausgleich zum Tanz gefunden, der mir mehr Liebe und Achtsamkeit für meinen Körper geschenkt hat.

Diese liebevolle Wahrnehmung für das eigene Ich gebe ich nun mit viel Herzblut an meine Teilnehmer weiter und zeige ihnen, wie sie mit Yoga zu ihrem wahren Selbst finden.

Berufserfahrung
1968 Theatro Municipal Rio de Janeiro – Pädagogische und Tänzerische Ausbildung
Theatro Municipal de Sao Paulo, Ballett Royal of Flandres, Tanz Forum Oper der Stadt Köln, Ulmer Ballett, Nationaltheater Mannheim, Theater Heidelberg
seit 2001 Diplom als Ballettlehrerin vom Pariser Ministerium Culture Communication (Diplome d’Etat de professeur de danse)
2004 Yoga Vidya Bund der Yoga Vidya Lehrer e.V. (European Federation of Yoga Teachers Associations) Diplom zur Yogalehrerin
2005 Diplom Technik zur Usui Reiki in Rio de Janeiro
2007 Weiterbildung bei Yoda Vidya Lehrer e.V.
Anatomie und Physiologie, Rücken, Yoga im Rollstuhl, Schwangerschaft
Petra Schandin

Petra Schandin

Physiotherapeutin, Osteopathie (BAO)

Im Alter von 12 Jahren zog ich mir durch Handballspielen einen Vorderen Kreuzband Riss zu, der mir leider meinen sportlichen Werdegang verwehrte – aber auf der anderen Seite mich ebenfalls förderte, da dies mein Erstkontakt zum Physiotherapeut gewesen ist. Und somit war mein Berufswunsch damals schon gewählt.

Nach der Ausbildung arbeitete ich direkt in physiotherapeutischen Praxen, bis ich merkte, dass mich etwas unzufrieden machte, da der Arbeitsablauf und Behandlungserfolg nicht stimmig waren. Ich wechselte das Berufsfeld und wurde Tätig in einer Klinik, da ich mir
erhoffte hier verbesserte Erfolge erzielen zu können.

Zeitgleich entdeckte ich die Osteopathie für mich und darf heute sagen, dass ich angekommen bin in meinem Berufsfeld. Das ergänzende Arbeiten über die 3 Säulen der Osteopathie (parietales, viszerales, craniosacrales System) birgt einen ganzheitlichen Therapieansatz in sich, der Freude und Zufriedenheit entfacht.

Mit den verschiedenen osteopathischen Behandlungstechniken, insbesondere den faszialen Therapiegriffen, finde ich für mich, eine Anpassung der Gewebsstrukturen, von „Kopf bis Fuß“.

Ich bin Mitgleid im Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD)

www.praxispunktraum.de

Ausbildungen
  • 3 Jahre Ausbildung Physiotherapie (BG Unfallklinik)
  • 5 Jahre berufsbegleitendes Studium der Osteopathie (IFAOP)
  • aktuell in Ausbildung zum Heilpraktiker
Fortbildungen
  • Manuelle Therapie (Ganeo Akademie)
  • CMD (KIefergelenksbehandlung)
  • Kinesiotape (K-Active)
  • Faziendistorsionsmodell (FDM nach Typaldos)
  • Triggerpunktbehandlung
  • Manuelle Lymphdrainiage (Lymphologic)
  • Instuctor für Aqua Gymnastik/Jogging, Nordic Walking, Spinning/Indoor Cycling)
Berufserfahrung
  • 5 Jahre Physiotherapie in einer Praxis (Ludwigshafen und Weinheim)
  • 2 Jahre Kursleitung BASF Personaltraining Rückenfit
  • 4 Jahre Kursleitung Indoor Cycling/Aqua Fitness
  • 6 Jahre Klinik in Ludwigshafen (orthopädisch/chirurgisch)
Share This